Teleskope in der Sternwarte Roque de Los Muchachos von Ascherege betroffen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Beitrag aktualisiert am 22.10.2021 | 20:28

Die Teleskope des Cherenkov-Netzes, die sich in der Sternwarte Roque de Los Muchachos auf La Palma befinden, sind am stärksten von der Asche des Vulkanausbruchs der Cumbre Vieja betroffen, wie der Direktor des Instituto de Astrofísica de Canarias (IAC), Rafael Rebolo, nach einem Treffen mit der Ministerin für Wissenschaft und Technologie, Diana Morant, am Mittwochnachmittag (21.10.2021) erklärte.

Lesetipp:  La Palma: Neuer Ausbruch parallel zum Stranddelta von Los Guirres entdeckt

Insbesondere die Modelle MAGIC und LST-1, die keine Kuppel haben und direkt dem Ascheregen ausgesetzt sind, wurden vollständig abgeschaltet, und für einige ihrer Komponenten wurden zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen.

Die Ministerin für Territorialpolitik und Regierungssprecherin, Isabel Rodríguez, hat an diesem Freitag den Willen der Zentralregierung bekundet, die städtebaulichen und administrativen Vorschriften zu ändern, um den Wiederaufbau auf La Palma nach dem Vulkanausbruch zu beschleunigen.