Regierung will über Senkung der Mehrwertsteuer auf Strom “nachdenken”

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die Finanzministerin María Jesús Montero, sagte, dass es ihr Ministerium ist, “das arbeitet und weiß, was der Vorschlag ist, der auf den Tisch gelegt werden kann” über eine Steuersenkung auf Strom, nachdem der Minister für Verbraucherangelegenheiten vorgebracht hat, dass die Regierung eine Senkung der Mehrwertsteuer in Betracht zieht.

Auf einer Pressekonferenz in Moncloa hat Montero am Donnerstag (18.06.2021) bestätigt, dass die Regierung diese Steuersenkung in Erwägung zieht, um zu einer Senkung des Strompreises beizutragen, wie bereits am Mittwoch die Ministerin für ökologischen Übergang, Teresa Ribera, in einem parlamentarischen Auftritt vorbrachte.

Und in Bezug auf die Möglichkeit der Senkung der Mehrwertsteuer auf Strom von 21% auf 10%, wie vom Leiter der Verbraucherangelegenheiten, Alberto Garzon, am Donnerstag in einem anderen Auftritt im Kongress angedeutet, hat Montero darauf hingewiesen, dass das Finanzministerium das Ministerium ist, das an dem Thema arbeitet und nicht gerne über Themen dieser Art spekuliert”, so dass es berichten wird, wenn die Arbeit abgeschlossen ist und alle Steuern rund um Strom überprüft wurden”.

Sie erinnerte daran, dass diesbezügliche Entscheidungen, über die sie berichten wird, wenn sie getroffen werden, die Zustimmung des Ministerrats und sogar, wenn es gesetzliche Änderungen gibt, der Cortes Generales erfordern.