Regierung bereitet sich darauf vor, an diesem Sonntag den Ausnahmezustand auszurufen

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Die Regierung bereitet sich darauf vor, diesen Sonntag (25.10.2020) in einem außerordentlichen Ministerrat den Alarmzustand auszurufen, nachdem sie von zehn regionalen Exekutivorganen – sechs von ihnen aus der PSOE – darum gebeten wurde, eine ausreichende gesetzliche Deckung zu haben, um die Mobilitätsbeschränkungen zu verschärfen und der Zunahme der COVID-19-Infektionen begegnen zu können, so Regierungsquellen.

Der Chef der Exekutive, Pedro Sanchez, sagte am Freitagmittag (23.10.2020) in einer institutionellen Erklärung des Palacio de La Moncloa, dass er bereit sei, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Ansteckungskurve zu verbiegen. In seiner Botschaft forderte er auch die Regionen, die sich in einer Hochrisikosituation befinden, auf, die Anwendung dieses Instruments zu beantragen, um die Kurve biegen zu können.


Nachdem er vor dem Ernst der Lage gewarnt hatte, war er am Samstag um 11.00 Uhr bereits vom Baskenland, Katalonien, Kantabrien, den von der PSOE regierten Gemeinden Asturiens, Extremadura, La Rioja, Navarra, Kastilien-La Mancha und Valencia sowie der autonomen Stadt Melilla zu diesem Schritt aufgefordert worden.

Bislang hat noch keine von der PP regierte Autonome Gemeinschaft die Ausrufung des Ausnahmezustands beantragt, obwohl zum Beispiel Kastilien und León zu drastischen Maßnahmen wie Ausgangssperren gegriffen hat und Madrid nächtliche Zusammenkünfte verboten hat.

Die Regierung braucht nicht die Zustimmung des Kongresses, um den Alarmzustand zu billigen, aber sie braucht ihn über die ersten 15 Tage hinaus zu verlängern. Aus diesem Grund richtete der Gesundheitsminister Salvador Illa am Freitag erneut einen klaren Appell an die PP, ihre Unterstützung für die Ausweitung dieses Instruments zu garantieren, damit sie für eine angemessene rechtliche Absicherung von Maßnahmen wie der Ausgangssperre sorgen kann. Vorläufig hat sich die Exekutive bereits die Unterstützung der Bürger gesichert.