La Palma: Evakuierung mehrerer Gebiete von Los Llanos de Aridane angeordnet

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Beitrag aktualisiert am 12.10.2021 | 15:07

Die Behörden haben die Evakuierung mehrerer Gebiete von Los Llanos de Aridane angeordnet, da der Lavastrom voraussichtlich weiter nach Nordwesten vordringt und sich in der Nähe der Grenze des bereits evakuierten Gebietes befindet.

In Anwendung des Sonderplans für Katastrophenschutz und Notfälle bei vulkanischen Risiken in der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (Pevolca) haben die Behörden beschlossen, den Plan in einer Notfallsituation auf Stufe 2 zu aktivieren.

Lesetipp:  La Palma: Evakuierte warten auf ein wissenschaftliches Gutachten

Die Evakuierung betrifft das Gebiet zwischen dem Camino de Cruz Chica an der Kreuzung mit dem Camino Nicolás Brito País und von diesem Punkt bis zur Kreuzung mit der LP-213 (Las Martelas – Casa Kiko) und hinunter zur Kreuzung mit der Hauptstraße von Los Llanos de Aridane nach Puerto Naos.

Die Straßen Camino los Breñuscos, Camino del Monte bis zur Nummer 21 (eingeschlossen), Camino las Casitas und Camino los Barretos sind eingeschlossen.

In der Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr müssen die von dieser Evakuierungsanordnung betroffenen Personen ihre Wohnungen mit ihrem Hab und Gut und ihren Haustieren verlassen und sich zum Sammelplatz auf dem Campo de Lucha Camino León in Los Llanos de Aridane begeben.

Diejenigen, die heute nicht in der Lage sind, ihre Habseligkeiten abzuholen, können dies an den folgenden Tagen schrittweise und in Begleitung tun, sofern die Sicherheitsbedingungen dies zulassen.

Es wird darum gebeten, mit den Sicherheitskräften bei der Evakuierung zusammenzuarbeiten, Ruhe zu bewahren, es anderen mitzuteilen und keine unbegründeten Gerüchte zu verbreiten, alle Fenster und Außentüren zu schließen, die Rollläden herunterzulassen und die Wasser-, Gas- und Stromversorgung zu schließen.

Es wird auch darum gebeten, Dokumente (auch die des Hauses) und Medikamente für den täglichen Gebrauch, ein Mobiltelefon und sein Ladegerät, eine Taschenlampe und Kleidung für mehrere Tage mitzunehmen.

Es wird außerdem darum gebeten, sich zu den eingerichteten Treffpunkten zu begeben, die Telefone nur für das Nötigste zu benutzen und im Falle der Anwesenheit von Tieren die Evakuierung gemäß den Richtlinien des Aktionsprotokolls für Tiere durchzuführen, das am Treffpunkt angegeben wird.