CCC spendet mehr als 60.000 Euro für die Betroffenen des Vulkans auf La Palma

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Beitrag aktualisiert am 13.10.2021 | 19:30

Die Compañía Cervecera de Canarias wird mehr als 60.000 Euro für die Unterstützung der vom Vulkanausbruch auf La Palma Betroffenen und für Projekte zur wirtschaftlichen Erholung der Insel bereitstellen.

Mit dieser Initiative möchte das Unternehmen seine Unterstützung für die Insel in einer besonders schwierigen Zeit konkretisieren. Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Einwohner, insbesondere derjenigen, die ihre Häuser verloren haben, zu verbessern und ihre Kräfte zu bündeln, damit sie so schnell wie möglich wieder ein normales Leben führen können.

Lesetipp:  La Palma: Lavaeruption des Vulkans hat an Intensität zugenommen

In diesem Zusammenhang wird die Compañía Cervecera de Canarias eine bahnbrechende Initiative in diesem Bereich durchführen, indem sie eine limitierte Auflage von Flaschen ihrer beiden Hauptmarken Dorada Pilsen und Tropical auf den Markt bringt, die mit Solidaritätsetiketten versehen sind, um die Gesellschaft zu Spenden an offizielle Organisationen zu bewegen.

Die neuen Etiketten sind mit einem QR-Code versehen, der den Zugang zu den wichtigsten Organisationen und Konten ermöglicht, die für die finanzielle Unterstützung eingerichtet wurden, wie das Cabildo de La Palma und die Stadtverwaltungen von El Paso, Los Llanos de Aridane und Tazacorte.

Im Gegenzug spendet das Unternehmen den Gewinn aus dem Verkauf von 100.000 Flaschen, die ab nächster Woche auf dem gesamten Archipel verteilt werden, für die Entwicklung von Projekten zur Förderung der Wirtschaftstätigkeit auf der Insel. Nach Abschluss der Nothilfephase will die Organisation auf der Insel selbst und in dem betroffenen Gebiet prüfen, welche Initiativen am wirksamsten zum Beginn des Wiederaufbaus beitragen könnten.

Zusätzlich zu diesem Engagement haben die Arbeitnehmervertreter des CCC beschlossen, 100 % des Sozialfonds für dieses Jahr 2021 für die Opfer des Vulkans auf der Insel La Palma zu spenden und 34.000 Euro für diesen Zweck bereitzustellen.

Dieser Betrag des Sozialfonds war für die Organisation des “Día de la Hermandad” bestimmt. Dieser Tag ist das jährliche Fest, das von der CCC-Arbeitnehmervertretung organisiert wird und bei dem sich die Belegschaft zu Sport- und Freizeitveranstaltungen sowie zur Anerkennung der Mitarbeiter trifft