5,5 Millionen Euro für den Kauf neuer Häuser

Lesedauer des Artikels: < 1 Minute -

Der Staat wird den Kanarischen Inseln 5,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um 107 Wohnungen für Menschen zu kaufen, die durch den Ausbruch des Vulkans auf La Palma ihre Häuser verloren haben.

Am heutigen Dienstag (28.09.2021) wird der Ministerrat ein Dekret verabschieden, das der kanarischen Regierung 5,5 Millionen Euro für den Kauf von 107 Häusern auf der Insel La Palma zur Verfügung stellt, die vorübergehend oder dauerhaft für die vom Vulkanausbruch auf La Palma betroffenen Familien genutzt werden sollen.

Lesetipp:  Das sind die Lebensmittel und Waren, für die die Polizei erlaubt "auszugehen" und einzukaufen

Weitere 5 Mio. Euro sind für den Kauf von lebensnotwendigen Gütern für diejenigen vorgesehen, die ihre Wohnungen vorübergehend oder dauerhaft verloren haben.